Home > Berichte > Ausbildung & sonstiges > Berichtausgabe

Ausbildung Technische Hilfe

Datum: 09:00 - 08.10.2017

Der heutige Ausbildungsdienst galt der patientenorientierten Rettung nach Verkehrsunfällen. Zum Glück sind schwere Verkehrsunfälle selten, umso wichtiger ist daher, das regelmäßige Üben mit der Spezialtechnik. Möglichkeiten und Grenzen sollen in Ruhe erlernt werden, um bei zeitkritischen Einsätzen abrufbar zu sein. Die verantwortlichen Ausbilder hatten zwei Stationen vorbereitet. Ein Pkw lag auf der Seite und musste zunächst gesichert werden - ein Weiterer lag auf dem Dach. An beiden Fahrzeugen wurden alle Maßnahmen bis zur Befreiung aufgebaut und Kleinigkeiten sofort korrigiert. Dabei werden immer folgende Aufgaben zeitnah ausgeführt:
  • Lageerkundung: Die erste Führungskraft verschafft sich einen Überblick über mögliche Gefahren und die Anzahl der betroffenen Personen sowie Fahrzeuge.
  • Sicherung der Einsatzstelle: gegen Dunkelheit, Verkehr, auslaufende Stoffe, Absturz / Kippen, Brand
  • Prüfung eigene Lage: Ordnen der Einsatzstelle und möglich Nachforderung von Kräften und Mitteln
  • Betreuung / Versorgung: Gemeinsam mit dem Rettungsdienst werden alle betroffenen Personen nach der Schwere ihrer Verletzungen eingestuft und betreut
Nachdem beide Gruppen die Vorbereitungen der jeweils anderen Gruppe erklärt bekommen hatten konnte mit hydraulischen Rettungsgeräten zuerst eine Versorgungs- und dann ein Befreiungsöffnung hergestellt werden.

Bei der Rettung von Personen aus ihren Unfallfahrzeugen ist Geschwindigkeit nicht immer das Mittel der Wahl. In Abstimmung mit dem Rettungsdienst wird je nach Verletzungsmuster und Gesamtsituation  zwischen drei Rettungsarten unterschieden:
  • Crash-Rettung
  • Sofort-Rettung
  • schonende Rettung
Die verantwortliche Führungskraft muss bei jedem Patienten in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst zwischen sicherer und schonender Rettung abwägen und selbst im Verlauf seine Entscheidung den Gegebenheiten immer wieder anpassen.

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, den empfehlen wir folgende Seite zu besuchen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Firma TOPCAR, welche auch am Sonntag uns zwei Fahrzeuge sowie ihr Firmengelände zur Verfügung gestellt hat, bedanken.


Mehr Bilder zu diesem Bericht

Artikel verfasst am 09:00 - 08.10.2017 von Frank Ohse
zuletzt geändert am 22:52 - 10.10.2017 von Kurt Schmieder

Toolbox
Arrow Right Weiterempfehlen

aktuelle Wetterwarnungen

Zufallsbild


fwbootklein1.jpg

letzte Berichte

26.06.2022 / 14:30

B1: B1

26.06.2022 / 14:19

B1: Ödland Taucha

25.06.2022 / 13:35

B2: Wald Taucha

23.06.2022 / 08:59

ABC2: ABC2 BAB BAB9

20.06.2022 / 16:32

ABC2: ABC2

Veranstaltungen